Die Wirtschaftsfachschule für zukünftige Manager im Modehandel

Ab Oktober 2017 wird das Portfolio der WIHOGA Dortmund um einen weiteren Bildungsgang erweitert.

Einzelhandelskaufleute sollen zu Staatl. gepr. Betriebswirt/innen und damit zukünftigen Führungskräften im Modehandel qualifiziert werden. Der neue Bildungsgang wird angeboten in Kooperation mit dem Handelsverband NRW Westfalen-Münsterland, der Dula Werke GmbH, der IHK zu Dortmund und der Wirtschaftsförderung Dortmund.

Abschluss: Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in, Schwerpunkt Handelsmanagement

Dieser weltweit anerkannte und geschätzte Abschluss ist im Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) und im Europäischen Qualifikationsrahmen (EQF) der Stufe 6 zugeordnet und entspricht damit dem Niveau eines Bachelorabschlusses (allerdings sind mit ihm nicht dieselben Berechtigungen verbunden).

Absolventen haben einen weiteren staatlich anerkannten Abschluss in der Tasche: "Ausbildung der Ausbilder" nach AEVO (AdA-Schein).

Inzwischen ist es möglich, innerhalb der zweijährigen Management-Weiterbildung zum/zur Staatl. gepr. Betriebswirt/in parallel den Bachelor of Arts in Business Management zu erwerben. Mehr Infos dazu ...

Aufnahmevoraussetzungen/ Aufnahmetermine/ Ferien- und Semesterregelung

Eingangsvoraussetzungen für die Fachschule sind: 

1) mindestens Mittlerer Schulabschluss plus

2a) abgeschlossene berufliche Erstausbildung im Einzelhandel plus im Anschluss mindestens ein Jahr einschlägige Berufspraxis vorzugsweise im Textileinzelhandel bzw. der Modebranche

oder

2b) fünfjährige Berufserfahrung im Modehandel.

Die einschlägige Berufspraxis kann unter bestimmten Umständen auch noch während des Fachschulbesuchs absolviert werden. Wir beraten Sie diesbezüglich gerne individuell.

Aufnahmetermine sind jeweils am 1. April und 1. Oktober eines Jahres

Die Fachschule ist nach Semestern organisiert. Es gelten dennoch die vom Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW) des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegten allgemeinen Ferienzeiten:

http://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Schueler/Ferien-Pruefungen/Ferientermine/index.html

Berufliche Perspektiven für Absolventen

Foto: wearitdot.com/
Quelle: flickr.com unter CC BY 2.0

Die Absolventen sind in der Lage, die wachsenden Herausforderungen des Einzelhandels zu analysieren, zu beurteilen und alle Geschäftsprozesse zu optimieren. Insbesondere sollen die angehenden Staatl. geprüften Betriebswirte qualifiziert werden, intelligente Ideen für die Verknüpfung von stationärem und Online-Handel zu entwickeln und strategisch umzusetzen. Somit stehen ihnen Führungsaufgaben in Abteilungsleiter-, Storemanager- oder Controller-Positionen offen. Auch die Leitung größerer Modehäuser und Shopping-Malls sowie die Selbstständigkeit gehören zu den Perspektiven engagierter Absolvent/innen.

Organisation des Bildungsgangs

2 Jahre Vollzeit - trotzdem im Modehandel arbeiten und Einkommen sichern?

Dies ist tatsächlich möglich bei der zeitgemäßen berufsintegrierten Organisationsform unseres Bildungsgangs, der zu den nachfragestärksten Zeiten im Modehandel keinen Präsenzunterricht vorsieht. Eine perfekte Gelegenheit, Zusatzeinkommen zu erzielen (zusätzlich zum "Meister-BAföG") und ggf. gleichzeitig den professionellen Kontakt zum derzeitigen Arbeitgeber zu halten.

1./2. Semester
montags - mittwochs

jeweils 07:45 - 15:55 Uhr

(= 9 U'stunden)

donnerstags (14-tägig)

ganztägig nach Vereinbarung

z.B.

Bekleidungslehre/ Fashion,

Materialkunde "Textil",

Exkursionen,

Projektarbeit

donnerstags (14-tägig)

07:45 - 11:00 Uhr

z.B.

Visual Merchandising,

Exkursionen,

Gastvorträge,

AEVO-Theorie- u. Praxistraining

freitagskeine Präsenzphase
samstagskeine Präsenzphase
3./4. Semester
montags - mittwochs

jeweils 07:45 - 15:55 Uhr

(= 9 U'stunden)

donnerstags

07:45 - 11:00 Uhr

z.B.

Warenwirtschaftstraining (FUTURA4Retail),

Projektarbeit,

Gastvorträge

freitagskeine Präsenzphase
samstagskeine Präsenzphase



Optimale Vorbereitung auf Führungsaufgaben

Verbunden mit dem Besuch einer der besten und innovativsten Fachschulen für die Hospitality Branche ist das einzigartige WIHOGA-Coaching-Konzept, das individuell die Führungskompetenzen der Studierenden entdeckt und entwickelt. Mehr Infos dazu ...

Absolventen erwerben einen weiteren staatlich anerkannten Abschluss: "Ausbildung der Ausbilder" nach AEVO (AdA-Schein).

Ansprechpartner und Anmeldung

Unser kommissarischer Bildungsgangleiter Ralf Eickenbusch steht Ihnen für Fragen und persönliche Beratungsgespräche vor Ort zur Verfügung.

Ralf Eickenbusch, Str i.E., eMail: r.eickenbusch@_we_dont_like_spam_wihoga.de , Telefon: 0231 792207-0

Nutzen Sie zur Anmeldung das unten stehende Formular oder unser Online-Bewerbungsformular. Bei Rückfragen zum Anmeldeverfahren stehen Ihnen unsere Sekretärin Frau Lampe oder Herr Eickenbusch gerne zur Verfügung.